Arzneimittelbeziehungen

ARZBEZ

ISBN 978-3-929271-38-6
Thomas Blasig-Jäger und Peter Vint

• eBook Download Artikel
• Serie: Homöop@thie Edition Digital
• 121 Seiten
• 495 Arzneimittel
FAQ Fragen und Antworten zu eBooks
EBOOK LESEPROBE DOWNLOADEN
BUCH LESEPROBE DOWNLOADEN
VIDEO

Mehr Infos

8,90 € inkl. MwSt.

Mehr Infos

Mehr als ein Buch:

  • Einfachste Bedienung
  • Lesen wie im gedruckten Buch
  • Blättern wie im gedruckten Buch
  • Setzen von Lesezeichen
  • Suchen mit Suchbegriffen oder Phrasen
  • Erweitern Sie die Arzneimittelbeziehungen mit eigenen Notizen und Texten
  • Wiederfinden von Notizen und Lesezeichen
  • 2. korrigierte und erweiterte Auflage, eBook Ausgabe 2015

Das Wissen um die Arzneimittelbeziehungen ist von enormer Bedeutung, vor allem für die Zweitverschreibung. Der Berliner Homöopath und Toxikologe Thomas Blasig-Jäger hat weit über 450 Arzneimittel bearbeitet und deren Beziehungen nach folgendenKriterien zusammengestellt:

Komplementärmittel - Arzneimittelzyklen (d.h. häufig beobachtete Abfolgen wie Acon. - Spong. - Hep.) - Antidote - Es antidotiert - Unverträglich.

Das Besondere ist, daß alle Einzeleinträge mit Quellenangaben versehen sind, so daß Sie sofort sehen können, von wem eine Angabe stammt. Es wurden akribisch 45 Quellen eingearbeitet, von Hahnemann, Jahr und Bönninghausen über Hering, Clarke, Boericke bis zu modernen Autoren wie Sankaran, wobei auch Zeitschriften berücksichtigt wurden.

Die Arzneimittel werden zudem immer mit den Zusätzen aus den Quellen versehen, also den genauen Angaben, welche Symptome im konkreten Fall antidotiert wurden, ob eine Besserung kurz oder lang anhielt und vieles andere mehr. Bei Vergiftungen findet man Angaben zur modernen Therapie. Auch Verweise auf die Darmnosoden fehlen nicht.

Kurz und gut, ein homöopathisches Hilfsmittel, das in keiner Praxis fehlen sollte.